Alle Blogs

Wer A sagt, muss auch B wagen.

Von der Costa Rei im Osten nach Piscinas im Westen

Von der Costa Rei im Osten nach Piscinas im Westen

Heute werden wir wieder von der Sonne geweckt. Wir blicken direkt auf das Meer. Also raus aus den Federn. So trinken wir kurz drauf unseren ersten Kaffee in einer kleinen Bucht, an der Costa Rei. Wir sitzen auf einem kleinen Felsen, direkt auf dem Strand. Entsprechend...

Torre pendente di Pisa – Pisa ist mehr als der schiefe Turm

Torre pendente di Pisa – Pisa ist mehr als der schiefe Turm

Gestern hatten wir beide aufgrund des Dauerregen  keine Lust vor die Türe zu gehen. Der Besuch der Altstadt wurde auf den heutigen  Tag verschoben. Dieses Wetter ist nicht unseres. Das hatten wir uns anders vorgestellt. Also wieder nach dem Motto ‚Der Sonne hinterher’...

Zehn Dinge, die mich am Vanlife stören

Zehn Dinge, die mich am Vanlife stören

Sicher kennt ihr solche oder ähnliche Listen. Deshalb eines vorweg: Wir jammern hier auf hohem, nein, sehr hohem Niveau. Wir haben uns mit BUTCH unseren Traum erfüllt. Da wir bereits mit einem VW California fast ein 3/4 Jahr unterwegs waren, kannten wir alle Stärken...

Mailand – Bologna – Carrara – Pisa

Mailand – Bologna – Carrara – Pisa

Heute wachen wir auf einem Parkplatz in Mailand auf. Nicht der schönste Platz, dafür aber mit kostenloser, warmer Dusche. Denn wir stehen direkt vor der Wohnung unserer Freunde. Nun soll es weiter gen Süden, sprich nach Pisa gehen. Doch erst einmal wird eingekauft....

CCC – Camper Cleanup Campaign – Ocean CleanUp  – River CleanUp – Beach CleanUp – CAMPaign for free

CCC – Camper Cleanup Campaign – Ocean CleanUp – River CleanUp – Beach CleanUp – CAMPaign for free

🇩🇪 🇦🇹🇨🇭Camper Cleanup CAMPaign - Was ist das? 🇬🇧 🇺🇸 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Camper Cleanup CAMPaign - What is it? 🇪🇸 🇲🇽 🇬🇹 🇸🇻 🇭🇳 🇨🇷 🇵🇦 Camper Cleanup CAMPaign - ¿Qué es? 🇵🇹 🇧🇷 🇲🇿 Camper Cleanup CAMPaign - O que é? 🇮🇹 🇨🇭 Camper Cleanup CAMPaign - Che cos'è? 🇳🇱 🇧🇪🇦🇼🇨🇼🇸🇽 Camper Cleanup...

Berlin Charlottenburg – BENNY BARBERS – Stay Golden

Berlin Charlottenburg – BENNY BARBERS – Stay Golden

“Männer weinen nicht, sie gießen ihre Bärte.” Heute war es endlich mal wieder so weit. Ein Besuch beim Barber stand auf der ToDo Liste. Wenn man erst mal zum WAGENVOLK gehört, ist eine ordentliche Frisur ebenso eine Herausforderung, wie ein gut getrimmter Bart. Nicht...

Berlin Olympiastadion: Wir treffen auf den Citroën Ami

Berlin Olympiastadion: Wir treffen auf den Citroën Ami

Olympiastadion Berlin: Torgit und mich treibt es nach Westend, genauer gesagt in die Reichsstraße. Hier treffen wir Petra, nicht nur die Ärztin unseres Vertrauens, sondern auch langjährige Freundin und Vertraute. - Heute vertrauen wir ihr. Obwohl ich mehr zu den...

Berlin jottwede – Das Berliner Umland

Berlin jottwede – Das Berliner Umland

Wenn der Berliner über die Randbezirke oder das Berliner Umland redet, dann ist das meist jottwede. Also janz weit draußen. Und das stimmt dann auch, denn als Berliner ist man Strecken gewöhnt. Deswegen war es umso spannender zu erleben, mit welchen Wünschen und...

Von der Elbe an die Spree

Von der Elbe an die Spree

Gegen Abend haben sich noch ein paar Freisteher an der Elbe eingefunden. - Alle genießen die letzten Sonnenstrahlen. Auf einer Bank sitzend, werden wir plötzlich mit den Worten angesprochen: "Ihr seid doch planBwagen, oder?" - Wir müssen uns erst einmal an...

Von Fürstenau nach Hamburg und dann an die Elbe

Von Fürstenau nach Hamburg und dann an die Elbe

Kurz nach acht, am heutigen Morgen, kommt die heiß ersehnte Nachricht. Das VW Autohaus Schröer, hier um die Ecke, ruft an. - Unsere Antriebswelle wurde geliefert. Also packen wir zügig zusammen und sind kurz drauf vor Ort. - Das Team im Autohaus ist nett und durchaus...

Fursten Forest – Fürstenau – Fazit 4x4training

Fursten Forest – Fürstenau – Fazit 4x4training

Unsere letzten zwei Tage waren relativ ruhig. - Doch wir haben gemerkt, dass uns der Stress der letzten Wochen und Monate mehr mitgenommen hat, als gedacht. - Obwohl es uns ja gut geht: Wir sind nur ein wenig gestresst. - Doch wir sind auch gesund, wir haben ein Dach,...

Fursten Forest – 4x4training mit Axel Fröhlich

Fursten Forest – 4x4training mit Axel Fröhlich

Das erste Ziel unserer langen Reise liegt nördlich des Ortes Fürstenau. Hier, nahe der deutsch, holländischen Grenze befindet sich das größte Outdoorgelände Europas – der Fursten Forest. Ein 400 Hektar großes, ehemaliges Übungsgelände der deutschen Bundeswehr wurde...

Nehmt Abschied Brüder ungewiss… Abschied von Kölle

Nehmt Abschied Brüder ungewiss… Abschied von Kölle

...Ungewiss ist alle Wiederkehr - Die Zukunft liegt in Finsternis - Und macht das Herz uns schwer..."Bullshit! - So mag zwar die erste Zeile der deutschen Übersetzung der alten schottischen Volkswaise lauten. Und ja, Abschied nehmen ist nicht immer leicht. Und dennoch...

“Sometimes you have to say goodbye…

“Sometimes you have to say goodbye…

Im Wohnzimmer unserer Kölner Wohnung hingen gleich zwei Bilder mit dem Konterfei von Steve McQueen. Warum gerade Steve McQueen? Ihn ein Vorbild zu nennen wäre etwas übertrieben. Aus meiner Sicht war der Typ einfach ziemlich cool. - Wann ist ein Mann ein Mann? - Diese...

Zurück in die Zukunft – Teil II

Zurück in die Zukunft – Teil II

Wenn ich ein Jahr zurück blicke, befanden Torgit und ich uns fast in der gleichen Phase wie heute. - Wir packten unseren Bulli und bereiteten unsere erste große Fahrt vor. -  Es sollte nach Kroatien gehen. Wenn ich nächsten Samstag, ein Jahr zurück blicke begann unser...

Abschied von Kölle

Abschied von Kölle

Jetzt ist es offiziell. Torgit und ich sind wohnungslos. - Obdachlos sind wir Gott sei Dank nicht. Mein Bruder Dirk hat uns für ein paar Tage Asyl angeboten. BUTCH, den wir am Donnerstag bei SpaceCamper abgeholt haben, steht schon wieder beim Folierer. – Danach ist es...

Wer hat’s erfunden?

Wer hat’s erfunden?

Neigt Ihr auch dazu, auf diese Frage mit "die Schweizer" zu antworten? - Wenn es sich um Ricola Schweizer Kräuterzucker handelt, dürfte diese Frage ja auch unstrittig sein. - Oder?  Doch die Werbung zeigt auf nette Art und Weise, dass dies nicht immer unstrittig sein...

Von Terranger zurück zu SpaceCamper

Von Terranger zurück zu SpaceCamper

Als ich heute Morgen aufwache, sitze ich auf unserer Isomatte und blicke in einen leeren Raum. - Unser Projekt Freiheit nimmt Form an. Ich wundere mich immer wieder, wie leicht es ist loszulassen und sich von Dingen zu trennen. Zum Glück 🍀 ist weniger oft mehr. Heute...

Mein Andalusien-Schatzkästchen von Barbara

Mein Andalusien-Schatzkästchen von Barbara

Unsere Freundin Barbara erzählt:   Im „Andalusien-Schätzkästchen“ sind Erinnerungen an die Costa del Sol von Kinderzeiten bis heute. Wie sehr das Erleben mit allen Sinnen prägt und kleine Juwelen wahrer „quality time“ die Alltagsgedanken verschönern, beschreibt...

Das letzte Mal ums Horn… – Gedanken zum MUT

Das letzte Mal ums Horn… – Gedanken zum MUT

Noch ein paar Ergänzungen zum Thema Mut: In den letzten Monaten haben Torgit und ich ja des Öfteren zu hören bekommen, dass es doch unheimlich mutig sei, unser bisheriges Leben über Bord zu schmeißen, um einfach davonzufahren. Diese Aussage war des Häufigeren gepaart...

MUT – Mal unüberlegtes tun…

MUT – Mal unüberlegtes tun…

Unterwegs hat es uns nur an einem gemangelt, Zeit mit Freunden, Bekannten, Geschwistern.  Auch auf der Straße lernt man viele Menschen kennen, schätzen und einzuschätzen. Doch die Perspektive ist scheinbar eine Andere. Dies haben wir in diversen Gesprächen der letzten...

Das Glück des Fischers…

Das Glück des Fischers…

"...In einem Hafen an einer westlichen Küste Europas liegt ein ärmlich gekleideter Mann in seinem Fischerboot und döst..."   So fängt die "Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral" an, welche Heinrich Böll 1963 schrieb. Heute habe ich intensiv über diese Geschichte...

Von Darmstadt gen Norden

Von Darmstadt gen Norden

Nachdem wir endlich unsere Kennzeichen in den Händen halten, geht es am nächsten Morgen schon früh in Richtung Darmstadt und zu SpaceCamper. Bereits um 9:00 Uhr treffen wir hier Moritz, Moritz Heß. Moritz, den wir bereits von der Caravan Messe kennen, macht bei...

Dickes B: Unsere neue Wohnzimmercouch

Dickes B: Unsere neue Wohnzimmercouch

"Woanders gibt's 'ne Sperrstunde, bei uns die Müllabfuhr" Während unsere Wohnung leerer und leerer wird, nimmt das Projekt Bulli* langsam aber sicher Fahrt auf. - Das ist auch gut so.  - Nachdem wir zuerst unser Bett verkauft haben, folgte nun unweigerlich der Verkauf...

Privilegiert oder “nur” glücklich

Privilegiert oder “nur” glücklich

Uns geht es nicht nur gut, nein, uns geht es sehr, sehr gut. - Dies wird uns in den letzten Tagen mehr und mehr bewusst. - Wir sind gesund und glücklich. Zwei nicht zu unterschätzende Werte. - Doch sind wir deshalb auch privilegiert? - Diese Frage habe ich mir...

“Raider heißt jetzt Twix – sonst ändert sich nix!”

“Raider heißt jetzt Twix – sonst ändert sich nix!”

Als 1991 der beliebteste Schokoriegel der Deutschen einfach umbenannt wurde, sorgte das für große Aufregung. Da wurden wir Deutschen doch so einfach eines Plünderers und Räubers beraubt und geplündert. - Jung wie wir waren, verstanden wir die Welt nicht mehr. Dabei...

Abschied – What a fuck!

Abschied – What a fuck!

Als ich heute Morgen aufwache ist etwas anders, es fehlt etwas. - Gestern war es so weit, gestern habe wir uns von Hector getrennt. Oder hat sich Hector von uns getrennt? - Eigentlich ist alles gut, Hector hat sein neues Zuhause in Duisburg gefunden. Er nennt nun eine...

Der Himmel ist blau…”

Der Himmel ist blau…”

"...Und der Rest deines Lebens liegt vor dir Vielleicht wäre es schlau Dich ein letztes mal um zusehen Du weißt nicht genau warum Aber irgendwie packt  Dich die Neugier Der Himmel ist blau Und der Rest deines Lebens wird schön..."Das Ende einer langen Reise, die...

SpaceCamper – Der große Bruder

SpaceCamper – Der große Bruder

Wie reagiert ihr auf Verkäufer, die euch Dinge erzählen wie "wir leben das", "wir sind hier eine kleine Familie", "unsere Kunden treffen sich Jahr für Jahr"? - Traut ihr solchen Aussagen auch nicht über den Weg?    Als Vertriebsleiter habe ich meine Verkäufer...

Scherben machen glücklich

Scherben machen glücklich

Wir haben ja schon einmal davon gesprochen, dass unsere Wohnung uns nicht mehr glücklich macht. Habe ich Euch in diesem Zusammenhang schon einmal unseren Kühlschrank gezeigt? Er macht mich glücklich. Einerseits, weil er schön groß und immer gut gefüllt mit leckeren...

Tag No. 202 – Lasset die Spiele beginnen

Tag No. 202 – Lasset die Spiele beginnen

Lasset die Spiele, äh die Haushaltsauflösung, beginnen. Der Verkauf unseres Hab und Guts  erweist sich als zeitraubender als gedacht. Begonnen habe ich mit dem Gartenequipment, was im Keller lagert. Alles hoch in den Garten tragen, säubern, Fotos machen (von ‚Mist der...

Tag No. 201 – Die Wand

Tag No. 201 – Die Wand

Als ich heute morgen aufwache und die Augen aufschlage ist das Erste, was ich sehe, eine Wand. Zwar eine sehr schöne Wand, aber das ändert nichts daran, dass es eine Wand ist. Der ein oder andere fragt sich jetzt, was daran unnormal ist. Für mich: ALLES. Im Bulli...

Tag No. 200 – Rocket & Rheinauhafen

Tag No. 200 – Rocket & Rheinauhafen

Auch diese Nacht haben wir schlecht geschlafen. Ich freue mich auf den 1. Kaffee wieder aus der Rocket Kaffeemaschine und aus einer Porzellantasse. Nach 7 Monaten habe ich keine Routine mehr und ich muss echt kurz überlegen, wie es funktioniert. Schmeckt komisch. Wir...

Tag No. 199 – Rocket, Waterrower & Co.

Tag No. 199 – Rocket, Waterrower & Co.

Torgit: Heute morgen wachen wir sehr früh auf, um 5.30 Uhr. Die Nacht war doof, wir haben beide schlecht geschlafen, sind sehr oft aufgewacht. Marc schnarcht wieder. Wie in den guten alten Zeiten. Das finde ich erschreckend. Ich bin unruhig, finde einfach keine Ruhe,...

Tag No. 198 – Back to the roots – Zurück nach Köln

Tag No. 198 – Back to the roots – Zurück nach Köln

Vom heutigen Tag gibt es relativ wenig zu berichten. Wir erwachen mit gemischten Gefühlen. Dies ist der letzte Tag einer langen Reise, unserer Reise in's Glück. - Genau 198 Tage sind Torgit und ich nun mit unserem treuem Weggefährten Hector, unserem VW T5 California...

Tag No. 196 – Im Weinland – Pleisweiler-Oberhofen

Tag No. 196 – Im Weinland – Pleisweiler-Oberhofen

Als wir heute Morgen auf unserem Waldparkplatz Spessart - 48°55'11.0"N 8°25'38.2"E - aufwachen, scheint bereits die Sonne. Die Vögel zwitschern. Das ist übrigens etwas, was uns bereits auf unserem letzten Waldparkplatz aufgefallen ist. Natürlich kennen wir aus Köln...

Tag No. 195 – flatten the curve – Sonnenuntergang

Tag No. 195 – flatten the curve – Sonnenuntergang

Unsere heutige Reise führt uns zum Fermasee - 48°58'37.4"N 8°16'31.7"E - in der Nähe von Neuburgweier und somit etwas nördlich von Baden-Baden. Wir verabschieden uns von den jungen Campern auf unserem Wald Parkplatz. Diese haben beschlossen hier noch etwas...

Tag No. 194 – Deutschland hat uns wieder

Tag No. 194 – Deutschland hat uns wieder

Nachdem wir gestern Abend die Grenze nach Deutschland ohne Probleme passiert haben, suchen wir uns einen Platz für die Nacht. Wir durchqueren etliche kleine Dörfer. - In der Nähe von Kandern, im Markgräflerland, finden wir auf dem Wanderparkplatz Steli - 47°44'32.9"N...

Tag No. 193 – France – keep calm and healty

Tag No. 193 – France – keep calm and healty

Als wir heute Morgen aufwachen, muss ich mich erst einmal kurz orientieren. Wir sind gestern Morgen auf Ibiza, in Spanien gestartet und aufwachen "tue ich" in Ermitage Saint-Ferréol de Céret - 42°31'05.4"N 2°44'31.6"E - Frankreich 🇫🇷 . (Ich liebe dieses tue ich)....

Tag No. 192 – Abschied von Ibiza

Tag No. 192 – Abschied von Ibiza

"Männer brauchen Frauen, damit sie beim Schnupfen nicht sterben" Samstag 14.03, dies ist ein ganz besonderer Tag. - Nicht, weil wir schon um 9:48 an der Fähre von Ibiza in Richtung Denia stehen. - Sondern ganz einfach, weil dies unser Hochzeitstag ist. - Am heutigen...

Tag No. 191 – Corona ist mehr als ein Bier

Tag No. 191 – Corona ist mehr als ein Bier

Heute ist Freitag der 13. - Hätte uns das zu denken geben sollen? Ich sage nein! - Am heutige Morgen ist alles noch entspannt. Wir haben ausgeschlafen und zehren noch von der positiven Energie des letzten Tages. Während Torgit unser Müsli vorbereitet, recherchiere ich...

Tag No. 190 – Ibiza erwacht aus dem Winterschlaf

Tag No. 190 – Ibiza erwacht aus dem Winterschlaf

Als wir heute Morgen aufwachen, stehen wir wieder in unserem Flussbett in der Nähe des Beach Benirrás. - Doch heute nacht hat sich noch ein Bulli hier rein geschlichen. Er steht zwar nicht ganz im Flussbett, doch in unserer Ausfahrt. - Die Farbe kommt uns bekannt vor....

Tag No. 189 – Formentera – Karibik Flair im Mittelmeer

Tag No. 189 – Formentera – Karibik Flair im Mittelmeer

Nicht jeder Tag ist ein guter Tag und nicht jeder Morgen ist ein guter Morgen. Das ist hier auf unserer Reise zum Glück nicht anders als überall auf der Welt. - Dies liegt nicht an unserem Stellplatz- Dieser ist wunderschön. Auf der einen Seite zeichnet sich heute...

Tag No. 188 – Auf nach Ibiza Stadt

Tag No. 188 – Auf nach Ibiza Stadt

Habt ihr schon einmal an einer Meditation teil genommen, welche nicht in eurer Muttersprache erfolgte? Die Meditation, welche wir in den nächsten Wochen, sozusagen als Start in den Tag vollziehen wollen, ist in Englisch gehalten. Bedeutet, während man meditiert,...

Tag No. 187 – Benirras – Good Vibes only

Tag No. 187 – Benirras – Good Vibes only

Heute morgen ist es kalt, knapp über 10 Grad. Marc hatte ja schon berichtet, dass wir uns seit ein paar Tagen angewöhnt haben, morgens zu meditieren. Das ist ein sehr bewusster und schöner Start in den Tag. Man macht sich Dinge klarer. Und das nicht nur im Kopf,...

Tag No. 186 – Weltfrauentag

Tag No. 186 – Weltfrauentag

"Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau ist nur möglich, wenn die Frau sich unterordnet."   Seitdem Marcus Valerius Martial die o.g. Worte sprach, sind fast 2.000 Jahre vergangen. - Doch würde man ihn als Mann abends in der  Kneipe, so ganz ohne Quellenhinweis...

Tag No. 185 – Tag der gesunden Ernährung?

Tag No. 185 – Tag der gesunden Ernährung?

Für die Einen steht heute gesunde Ernährung im Vordergrund, denn seit 1998 gilt der 07. März als Aktionstag der gesunden Ernährung.  Für die Gesundheit der Menschen gilt die Ernährung bekanntlich als einer der wichtigsten Faktoren. Durch falsche Nahrungsmittel und zu...

Tag No. 182 – ½ Jahr auf Reise

Tag No. 182 – ½ Jahr auf Reise

Heute ist für uns ein ganz besonderer und zeitgleich ein absolut unspektakulärer Tag. - Doch das Erstere fällt uns erst gegen Abend auf. Wir werden auch heute erst später als üblich wach. Dies dürfte daran liegen, dass wir aufgrund des starken Windes beide unruhig...

Tag No. 181 – Ibiza – Santa Gertrudis

Tag No. 181 – Ibiza – Santa Gertrudis

Heute morgen wache ich recht spät auf, es ist erst kurz vor 8. Die Nacht war unruhig, es war sehr, sehr windig. Obwohl wir in einem alten ausgetrocknetem Flussbett Schutz gesucht haben, wackelte unser Bulli ab und zu ganz ordentlich. Laut unserer App Windy gab es...

Tag No. 180 – Ibiza – Wind, Waves and Nature

Tag No. 180 – Ibiza – Wind, Waves and Nature

Unser heutiger Beitrag beginnt mit einem kleinen Rückblick zum gestrigen Abend. - Gegen 17:00 Uhr beschließen wir, vom Strand oben auf das Kliff zu fahren, um uns einen Platz für die Nacht zu suchen. Doch wie ist der Zufall so will, ist unsere windgeschützte Ecke, von...

Tag No. 178 – Hippie – Flohmarkt – Hippodrom Sant Jordi

Tag No. 178 – Hippie – Flohmarkt – Hippodrom Sant Jordi

Heute am Samstag steht ein Besuch des Ganzjahres-Flohmarkt im Hippodrom in Sant Jordi auf dem Programm. Doch erst einmal gilt es sich zu stärken. Heute gibt es wieder einmal Müsli. - Die hiesigen Früchte sind einfach zu lecker. Einen extra Schuss Vitamin C erlangen...

Tag No. 177 – Chrystal Mountain

Tag No. 177 – Chrystal Mountain

Torgit: Illona, Isa und Hugo möchten mir Ibiza zeigen und insbesondere den Crystal Mountain. Ich habe schon viel davon gehört und bin schon sehr gespannt. So fahren wir Richtung San Joan in den Norden Ibizas. Da es auf Ibiza kaum Straßennamen gibt, folgen wir einfach...

Tag No. 176 – The Making of XXX

Tag No. 176 – The Making of XXX

Selbst der Beste Verkäufer verkauft sich manchmal unter Wert. - Doch Deal ist Deal - Als mich Geronimo darauf anspricht, ob ich ihm bei der Erstellung eines Drohnenvideos unterstützen könnte, bin ich ganz Feuer und Flamme. Umso mehr, als ich sehe, was er vorhat. Wenn...

Tag No. 175 – Ibiza – Strand Benirrás

Tag No. 175 – Ibiza – Strand Benirrás

Wir haben wunderbar geschlafen, erst als ich aus dem Bulli trete, wird uns die Schönheit des Anwesens gewahr. Direkt neben uns, stehen einige Palmen und dahinter ein kleiner, aber feiner Pool. Die Finca, welche wir gestern lediglich von innen gesehen haben, ist mit...

Tag No. 174 – IBIZA is coming

Tag No. 174 – IBIZA is coming

Heute Morgen weckt uns ausnahmsweise der Wecker. Unser Tagesprogramm ist straff durchgetaktet. Etwas was auf unserer Tour selten vorkommt. Doch selbstverständlich steht erst einmal unser morgendliches  Kaffeeritual auf der Agenda. Danach machen wir Hector startklar....

Tag No. 173 – Niemand ist eine Insel – IBIZA is coming

Tag No. 173 – Niemand ist eine Insel – IBIZA is coming

Kennt ihr den Film "About a Boy"? - Ja, ist schon etwas älter, was aber nicht schadet. - Er handelt von Will, einem 38-jährigen Single, der in London lebt und basiert auf dem gleichnamigen Roman von Nick Hornby. Da Wills Vater einen erfolgreichen Weihnachtssong kompo-...

Von Hummeln und Mistkäfern

Von Hummeln und Mistkäfern

Sicherlich kennst du die Binsenweisheit, "jede Medaille hat zwei Seiten". - Kennt du auch die Geschichte, von Hummeln und Mistkäfern?  Klar, jeder weiß, die beiden sind in erster Linie Insekten. - Doch was unterscheidet sie im Wesentlichen? Ich würde sagen, es ist der...

Tag No. 171 – Valencia – Tipps & Tricks

Tag No. 171 – Valencia – Tipps & Tricks

Für einen Besuch von Valencia mit Camper bietet sich der Campingplatz Coll Verd an. Er ist nichts besonderes, eher schlicht und einfach und man hört die Schnellstraße, aber das Personal ist besonders freundlich und die Lage ist für eine Sightseeingtour nach Valencia...

Tag No. 170 – Biikebrennen an der Playa Naturista Gandia?

Tag No. 170 – Biikebrennen an der Playa Naturista Gandia?

Heute am 21. Februar dürften an etlichen nordfriesischen Stränden Feuer brennen. Das sogenannte Biikebrennen bedeutet auf friesisch   „Feuerzeichen“ und ist einer der ältesten nordfriesischen Bräuche. - Ziel ist es den Winter aus zu treiben. Wir kennen diese Sitte aus...

Tag No. 169 – Gandia

Tag No. 169 – Gandia

Torgit: Als ich heute morgen aufwache ist es kalt, um nicht zu sagen saukalt. Wir hatten schon seit einigen Tagen keine Heizung mehr an, denn es war nachts mit 13 Grad recht warm. Heute ist es deutlich kälter, nur 8 Grad. Schnell runter zu Marc warmkuscheln. Der ist...

Tag No. 167 – Auf zum Strand – Santa Pola

Tag No. 167 – Auf zum Strand – Santa Pola

Nachdem wir zwei wunderschöne Tage in Orihuela Costa waren, haben wir uns gestern Nachmittag wieder auf den Weg gemacht. - Wir suchten und fanden etwas nördlich von Santa Pola einen kleinen beschaulichen Platz für die Nacht. - 38°12'25.7"N 0°30'31.6"W - Hier stehen...

Tage No. 165/166 – Freunde von Freunden – Murcia

Tage No. 165/166 – Freunde von Freunden – Murcia

“Freunde von Freunden sind auch meine Freunde.“ - Sicher kennt der ein oder andere diese Formulierung. Ich habe immer versucht diese Lebensweisheit zu beherzigen. So hatten wir in Köln schon den ein oder anderen Freund/in von Freunden zu Gast. Manche kürzer, manche...

Tag No. 164 – Geburtstag – Zum Glück gibt es Glück

Tag No. 164 – Geburtstag – Zum Glück gibt es Glück

Torgit: Der 14. Februar ist für viele Menschen ein besonderes Datum, denn es ist der Tag der Liebenden, Valentinstag. Für uns ist es aus einem ganz anderen Grund ein besonderer Tag: Es ist Marcs Geburtstag.  Für mich ist und war mein Geburtstag immer etwas ganz...

Tage No. 162/163 – Playa de las Covaticas

Tage No. 162/163 – Playa de las Covaticas

Unsere heutige Reise zum Glück soll uns vom Camping la Caleta weiter in Richtung Norden und in die Region Murcia bringen. - Die Etappe führt uns zuerst ein wenig von der Küste weg und in die Berge. Doch wir versuchen so schnell als möglich zur Küste zurück zu...

Tag No. 160 – Wüste von Tabernas

Tag No. 160 – Wüste von Tabernas

Heute verlassen wir die heißen Quellen bei Santa Fe. - Wir wollen weiter gen Osten, in die Wüste von Tabernas. - Wir verabschieden uns noch bei Dirk aus Spich. Dirk war uns vor zwei Tagen aufgefallen. Oder war es zuerst sein Defender. Auf jeden Fall kommt Dirk...

Reise-Bibliothek: Reisen bildet, lesen auch.

Reise-Bibliothek: Reisen bildet, lesen auch.

  Tipps & Tricks  ·  10. Februar 2020 Reise-Bibliothek "Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben, über die Sterne." Jean Paul Ich hatte mir vorgenommen, ein wenig über meinen Lesestoff zu berichten ...     Zum einen haben wir...

Tag No. 157 Alhambra – Granada – Der rote Palast

Tag No. 157 Alhambra – Granada – Der rote Palast

Wir wachen relativ früh auf. Erwartungsvoll. Schließlich haben wir heute Großes vor: Die Besichtigung der Alhambra. Tickets haben wir gestern spontan online gebucht. Obwohl wir vorher überall gelesen haben, dass man Tickets Wochen vorher kaufen muss, haben wir spontan...

Tag No. 156 – Antequera

Tag No. 156 – Antequera

Von den Stauseen Guadalhorce und dem Lobo Park kommend, fahren wir an Antequera vorbei und sehen schon aus der Ferne eine Burg. Schnell ist klar, hier fahren wir nicht nur vorbei, das sehen wir uns an. Die Alcazaba ist eine der größten mittelalterlichen Festungen...

Tag No. 155 – Unter Wölfen

Tag No. 155 – Unter Wölfen

Auch wenn ich Euch in den letzten Tage eine Geschichte über Hummel und Mistkäfer erzählt habe, folgt heute nicht die Geschichte der Bienen und Schweine. Obwohl wir mit beiden unseren Spaß hatten. Vor allem sind wir den Bienen für ihre Gastfreundlichkeit dankbar....

Tag No. 154 – Caminito del Rey – Der Königspfad

Tag No. 154 – Caminito del Rey – Der Königspfad

Heute ist es also soweit, bereits früh fahren wir am Stausee Embalse del Conde de Guadalhorce entlang, in Richtung Norden. Ziel ist Sillón del Rey die Staumauer des Sees. Von hier führt der Zuweg zum nördlichen Eingang des Caminito del Rey. Torgit begleitet mich noch...

Tag No. 153 – Embalse del Conde de Guadalhorce

Tag No. 153 – Embalse del Conde de Guadalhorce

Torgit hat euch ja für den heutigen Tag versprochen, dass sie berichtet, ob ich Hector wieder zurück auf die Straße bringe. - Doch was soll ich euch sagen, das Wetter ist heute so schön, dass es keinen Grund gibt hier nicht länger zu verweilen. So lassen wir es uns...

Tag No. 152 – Teba – Provinz Málaga

Tag No. 152 – Teba – Provinz Málaga

Auch am heutigen Tag ging es auf unserer Tour durch die weißen Dörfer weiter. Wir wollen nach Teba, ca. 40 Kilometer, bzw. 35 Fahrminuten leicht nördlich, aber vor allem östlich von Olvera gelegen. Die Route führt uns, durch einen hügeligen Landstrich. Immer wieder...

Tag No. 151 – Von Hummeln und Mistkäfern

Tag No. 151 – Von Hummeln und Mistkäfern

Moin Zusammen, sicherlich ist dem ein oder anderen nicht entgangen, dass ich mich „Marc“ in den letzten Tagen in unserem Blog ein wenig zurückgehalten habe. - Ist klar, hat er mal wieder nichts gemacht!? - Ganz so war es nicht, ich zeichne mich zum Beispiel für die...

Packliste – Was darf alles an Bord?

Packliste – Was darf alles an Bord?

Ich packe meinen Koffer und nehme mit... Obwohl man in einem Bus weniger an Koffer, sondern eher an Staukisten denkt, bleibt die Frage, was nehme ich, was nehmen wir mit? - Vorhandener Platz, Gewicht und Ordnungssystem spielen hierbei an Bord eine tragende Rolle....

Tag No. 149 – Olvera – Ruta de los Pueblos Blancos

Tag No. 149 – Olvera – Ruta de los Pueblos Blancos

Unser nächster Stop hier in Andalusien auf der Ruta de los Pueblos Blancos (Straße der weißen Dörfer) ist Olvera. Auch Olvera ist ein typisches weißes Dorf auf einem Hügel, d.h. rings um einen Berg erstreckt sich ein weißes Häusermeer. Allerdings sieht man hier schon...

Tag No. 144 – Tipps & Tricks für Ronda

Tag No. 144 – Tipps & Tricks für Ronda

Andalusien ist nicht nur bekannt für Sonne, Strand, Flamenco und Rotwein, sondern auch für seine wunderschöne Hauptstadt Sevilla und die weißen Dörfer in den Bergen Andalusiens. Nur 50 km nördlich der Costa del Sol liegt Ronda, das wohl bekannteste weiße Dorf...

Tag No. 142 – Freundschaft ist …

Tag No. 142 – Freundschaft ist …

...wenn dich einer für gutes Schwimmen lobt, nachdem du beim Segeln gekentert bist.“ - Werner Schneyder   Uns wurden folgende Fragen gestellt: "Wie kommt ihr eigentlich mit eurer eigenen neuen Zeitrechnung klar? - Kein Zeitdruck, keine Erwartungen Dritter? -...

Tag No. Tag 141 – Ich wollte dir nur mal eben sagen…

Tag No. Tag 141 – Ich wollte dir nur mal eben sagen…

plitsch, platsch, plitsch, platsch, plitsch, platsch, plitsch, platsch... Denn ganzen Tag trommelt der Regen auf uns ein. Mal mehr, mal weniger. Doch stetig. - Wir haben es uns im Bus gemütlich gemacht. Zeit Kleinigkeiten zu erledigen. Einmal Dinge im Netz...

Tag No. 140 Deutsch-Französischer Tag

Tag No. 140 Deutsch-Französischer Tag

Wir haben uns ja bereits in der Vergangenheit angewöhnt auch ein wenig auf Tagesthemen einzugehen. - Heute ist der Jahrestag des Élysée-Vertrages. Was war das noch mal? - Doch erst mal schalten wir zum Wetter...   Heute Morgen werden wir schon früh durch den...

Gibraltar

Gibraltar

Nachdem wir schon von Tarifa und Algecira aus Afrika und die Straße von Gibraltar, die nur 15km breit ist, sehen konnten, waren wir sehr gespannt auf Gibraltar und natürlich den Affenfelsen. Ja, richtig, nur 15km liegen zwischen Europa und Afrika. Wahnsinn, oder?...

Tag No. 138 – Little Italy – Römerstadt in Bolonia

Tag No. 138 – Little Italy – Römerstadt in Bolonia

Als wir heute Morgen aus dem Bulli schauen, ist das Wetter trüb. Wir haben auch etwas unruhig geschlafen, da sich in der Nacht noch andere Gefährte zu uns gesellt haben. Hört sich das an, als ob wir uns beschweren wollten? - Nein, ganz im Gegenteil. Nord-Östlich von...

Tag No. 137 – Unwetter? – Nicht in Tarifa

Tag No. 137 – Unwetter? – Nicht in Tarifa

Torgit: Als ich morgens aufwache bin ich glücklich, denn das Unwetter hat uns verschont. Die Nacht war zwar ein wenig stürmisch, einige Böen haben ganz schön an dem Hubdach gerüttelt, aber das Geräusch des Regens war fast schon ein bisschen romantisch. Kann daran...

Tag No. 136 – Parque Natural Del Estrecho – bei Tarifa

Tag No. 136 – Parque Natural Del Estrecho – bei Tarifa

Heute Morgen ist das Wetter ein wenig bedeckt. Die Sonne lässt sich erst spät blicken. Für die nächsten Tage ist in Spanien schlechtes Wetter angesagt. Es ist sogar von Schnee die Rede. - Ich möchte dies nicht glauben, da ich doch hier gerade mit kurzer Hose stehe....

BUTCH – Die inneren Werte

BUTCH – Die inneren Werte

Heute möchte ich Euch unseren neuen VW Camper ein wenig vorstellen. Obwohl das Fahrzeug von SpaceCamper kommt, bleibt die Bulli DNA erhalten. Denn der T6.1 ist ja auch nur das Facelift des Facelifts des T5, und steht somit in der klaren Nachfolge der Bulli...

Was hat Weiße Ware mit Campen zu tun?

Was hat Weiße Ware mit Campen zu tun?

Tipps & Tricks  ·  17. Januar 2020 Was hat Weiße Ware mit Campen zu tun?   "Wunderliches Wort: die Zeit vertreiben! Sie zu halten, wäre das Problem. Denn, wen ängstigts nicht: wo ist ein Bleiben, wo ein endlich Sein in alledem?..."   Ab und zu wird in...

Tag No. 133 – Out of Africa – Am Baraje de Betis

Tag No. 133 – Out of Africa – Am Baraje de Betis

Heute Morgen wachen wir bereits gegen 6:00 Uhr auf. - Wir beschließen spontan zuerst einen Kaffee zu trinken, und danach den Berg hinter uns zu erkunden. Als wir los marschieren, ist es noch sehr kalt hier oben. Oberhalb von unserem Stellplatz steht noch ein altes...

Tag No. 131 – Cádiz – Alt oder Jung?

Tag No. 131 – Cádiz – Alt oder Jung?

Torgit: Als ich aufwache, ist es noch stockdunkel. Das irritiert mich hier immer etwas. Aus Portugal bin ich noch gewohnt, dass es morgens hell ist, wenn ich aufwache. Die Uhrumstellung von Portugal nach Spanien hat meine innere Uhr ein wenig confused. Als ich die...

Tag No. 130 – Playa de Camposoto – Eben noch allein…

Tag No. 130 – Playa de Camposoto – Eben noch allein…

Kennt ihr solche Tage, im Nachgang hat man einfach das Gefühl alles richtig gemacht zu haben? - Heute scheint ein solcher Tag zu sein. - Gestern Abend haben wir uns ja später noch einen Parkplatz hinter einer Düne gesucht. Und als heute Morgen die Sonne weckt, stehen...

Tag No. 129 – Vollmond – Auf nach Novo Sancti Petri

Tag No. 129 – Vollmond – Auf nach Novo Sancti Petri

Heute werde ich mitten in der Nacht wach. - Der Vollmond steht am Himmel und animiert mich auszusteigen. Ich stehe einen Moment draußen und versuche meine Eindrücke zu sammeln. - Der Mond scheint förmlich zu strahlen. Er reflektiert das Licht durch die Äste und...

Tag No. 128 – Platzverweis auf Camping La Rosaleda

Tag No. 128 – Platzverweis auf Camping La Rosaleda

Torgit: Die Wettervorhersage verspricht 14 Grad und Wolken. Das perfekte Wetter fürs Gym. Wenn man schon mal auf einem Campingplatz steht, sollte man auch mal das Animationsprogramm nutzen. Die Massagen haben wir gestern leider verpasst. Die Dame kommt immer...

Tag No. 127 – Es geht voran – Conil de la Frontera

Tag No. 127 – Es geht voran – Conil de la Frontera

Die Nacht war heute Morgen zu Ende, als Torgit begann unruhig zu werden. Vorsichtig habe ich nach außen  geschielt, um festzustellen, dass es noch stockdunkel ist. - Daraufhin habe ich versucht die Situation noch ein Moment zu verdrängen. Doch spätestens mit den...

Tag No. 126 – Kommunikation auf dem Campingplatz

Tag No. 126 – Kommunikation auf dem Campingplatz

Der heutige Morgen beginnt deutlich wärmer als gestern. In der Nacht, waren es 10°, somit direkt auch 10° wärmer als gestern. Dabei waren wir nur circa 50 km entfernt. Seit wir zum WAGENVOLK gehören, trinken wir lieber Coffee on Wheels. Doch nur im Stehen, Sitzen oder...

Tag No. 125 – Jerez de la Frontera

Tag No. 125 – Jerez de la Frontera

Heute Morgen werden wir gegen 7:00 Uhr wach. Draußen ist es noch stockdunkel. Doch vor allem ist es kalt, sehr, sehr kalt. - Wir haben 1°. Wie war das? Wie überwintern in Spanien, da ist es schön warm? - Wobei wir der Form halber darauf hinweisen wollen, dass es...

Tag No. 124 – Tag am See – Laguna de Medina

Tag No. 124 – Tag am See – Laguna de Medina

Als wir heute Morgen aufwachen, ist es sehr kalt im Auto. Kein Wunder, draußen sind es drei Grad. - Wir hatten in der Nacht die Heizung ausgestellt. Wir genießen den Luxus, die Standheizung einzuschalten und kurz darauf ist es muckelich warm. Obwohl wir mit unseren...

Tag No. 123 – Vom Berg zum See – Laguna de Medina

Tag No. 123 – Vom Berg zum See – Laguna de Medina

Auch der heutige Morgen ist kühl und klar. Unsere Camping Batterie hat etwas gelitten. Wir packen erst mal die Solartasche aus. Ich gehe jetzt mal unter die kalte Außendusche, Torgit beschränkt sich nach ihrer gestrigen Erfahrung, auf eine Katzendusche. Danach gibt es...

Tag No. 122 – Welttag der Brailleschrift – Area El Picacho

Tag No. 122 – Welttag der Brailleschrift – Area El Picacho

Wie sag ich immer "unter den Blinden ist der Einäugige König"- Habt ihr Euch einmal gefragt, was es für euch bedeuten würde, blind zu sein? - Ich musste mir diese Frage stellen. - Denn nach meinem Augenunfall war ich mehrere Tage blind. Erst dann kam mein Augenlicht...

Tag No. 116 – Sevilla – kein Grund zu stolpern

Tag No. 116 – Sevilla – kein Grund zu stolpern

Am heutigen Morgen wachen wir früher auf als gestern. Scheinbar gewöhnen wir uns an die Zeitumstellung. Auch der heutige Tag begrüßt uns mit Sonne und angenehmen Temperaturen. Wir genießen ein wenig die Atmosphäre im Hafen. Doch am späten Vormittag ziehen wir los, die...

Tag No. 115 – Der Himmel ist blau …

Tag No. 115 – Der Himmel ist blau …

   "... und der Rest deines Lebens liegt vor dir..." Als ich am Morgen aufwache ist es deutlich später als gedacht. - Die Zeitumstellung von Portugal auf Spanien ist bei uns noch nicht angekommen. Das Erste was mir heute in den Sinn kommt, sind die ersten Zeilen der...

Tage No. 111/112 – Fröhliche Weihnacht überall

Tage No. 111/112 – Fröhliche Weihnacht überall

"Tönet durch die Lüfte froher Schall. Weihnachtston, Weihnachtsbaum, Weihnachtsduft in jedem Raum!"   Weihnacht heißt in Portugal Natal, der Weihnachtsmann heißt Pai Natal, statt Gans und Klöße gibt es Trockenfisch Bacalhau, welcher mit Kohl und Kartoffeln...

Tag No. 107 – Lass uns ein Auge darauf werfen …

Tag No. 107 – Lass uns ein Auge darauf werfen …

Die ganze Nacht über regnet es wie aus Kübeln. An solchen Tagen ist es schön, wenn man nicht unter die kalte Dusche muss. - Wir machen es uns in Hector kuschelig. Es wird die zweite Runde Kaffee aufgesetzt. Wollen wir wirklich vor die Tür? - Doch auf dem Platz ist...

Tag No. 105 – Leben ist das… – Praia de Loulé Velho

Tag No. 105 – Leben ist das… – Praia de Loulé Velho

...was passiert, während man anderes plant. Am heutigen Morgen ist der Himmel leicht bedeckt. Diesmal ist es die Brandung, die uns weckt. Das Meer hört sich an diesem Ort immer wieder unterschiedlich an. Obwohl es hier scheinbar weder Riesenwellen, noch Kaventsmänner...

Tag No. 104 – Dreiklangdimensionen – Sonnenenergie

Tag No. 104 – Dreiklangdimensionen – Sonnenenergie

Wie angekündigt, weckt uns heute morgen die Sonne. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das Thema Sonnenenergie für Torgit zu einer Challenge wird. Ich möchte kuscheln, Sie die Solartasche aufbauen. - Die Klügere gibt nach, würde Torgit sagen. - Dass ich deshalb am...

Tag No. 102 – Spiel nicht mit den Schmuddelkindern…

Tag No. 102 – Spiel nicht mit den Schmuddelkindern…

"...sing nicht ihre Lieder. Geh doch in die Oberstadt, machs wie deine Brüder!"   Advent, Advent, kein Lichtlein brennt ... Der heutige Tag beginnt durchwachsen, zumindest was das Wetter betrifft. Dennoch beschließe ich erst einmal den Atlantik zu besuchen. Auf...

Tag No. 101 – Olhão – Miele Miele sprach die Tante…

Tag No. 101 – Olhão – Miele Miele sprach die Tante…

...die die Waschmaschinen kannte. Der heutige Tag beginnt erst einmal mit groß Reine machen. Nach dem Frühstück werden die Wassersäcke und der Wassertank gefüllt, noch mal gesaugt, gespült und innen gewienert. - Wobei wir mit dem Glanz des ein oder anderen Camper in...

Tag No. 100 – Tage auf der Straße… – Camping Olhão

Tag No. 100 – Tage auf der Straße… – Camping Olhão

... und noch nicht unter der Brücke gelandet. Torgit und ich sitzen bei einer Tasse Kaffee und ziehen Zwischenbilanz. Home is, where we park Hector. - Gerade unterwegs schubst man sich selbst unweigerlich Tag für Tag aus der Komfortzone. Es gibt immer Neues zu...

Tag No. 99 – Way up high – Von Loulé nach Olhão

Tag No. 99 – Way up high – Von Loulé nach Olhão

"Somewhere over the rainbow Way up high And the dreams that you dream of Once in a lullaby..." "...Somewhere over the rainbow Bluebirds fly And the dreams that you dream of Dreams really do come true Vollmond, als ich mitten in der Nacht austreten muss, erinnere ich...

Tag No. 98 – MUT – Gedanken aus der Hängematte

Tag No. 98 – MUT – Gedanken aus der Hängematte

"Glücklich, wer das, was er liebt, auch wagt, mit Mut zu beschützen." - Ovid Moin zusammen, nachdem nun Torgit zwei Tage lang den Blog gekapert hat, habe ich das Ruder wieder in die Hand genommen. Die Meuterei ist niedergeschlagen. Um jedoch bei der Wahrheit zu...

Tag No. 95 – Old Spice? Nein, Old Scheiß

Tag No. 95 – Old Spice? Nein, Old Scheiß

Es gibt Tage, die möchte man am liebsten aus dem Kalender streichen. Im Blog wäre das ja so einfach, hätte ich mir nicht vorgenommen, von guten und schlechten Zeiten zu berichten. Schon unser Start war deutlich früher als angedacht. Gegen 5:00 Uhr wecken uns keine...

Tag No. 94 – Discover the world

Tag No. 94 – Discover the world

Am heutigen Tag weckt uns nicht die Sonne, sondern ein paar Spanier, die über Nacht angereist sind und direkt neben uns geparkt haben. Wir sind noch ein wenig müde, da wir auch gestern noch lange an unserem Lagerfeuer, am Strand gesessen haben. Ich beschließe erst mal...

Tag No. 93 – Nikolaus am Beach

Tag No. 93 – Nikolaus am Beach

6. Dezember, Nikolaus. - Habt ihr alle etwas in euren Stiefeln gefunden? Dann seid glücklich! - Ich weiß nicht woran es gelegen hat, ob daran, dass unsere Flip-Flops nicht sauber genug waren, oder einfach kein Platz war, so oder so bekamen wir nichts vom Nikolaus....

Tag No. 92 – Die Sonne schickt uns keine Rechnung…

Tag No. 92 – Die Sonne schickt uns keine Rechnung…

...und steht uns unbegrenzt zur Verfügung." – Franz Alt Unser heutiger Tag steht ganz im Zeichen der Autarkie. - Bereits beim Aufwachen ist der erste Gedanke die Solartasche aufzustellen. Gesagt getan, denn ohne Energiezufuhr ist unsere Batterie spätestens morgen am...

Tag No. 91 – Selbst ist der Mann …

Tag No. 91 – Selbst ist der Mann …

Am heutigen Morgen, werden wir wieder einmal von der aufgehenden Sonne geweckt. Als wir das Rollo hoch schieben, blicken wir auf das azurblaue Meer und die Praia de Loulé Velho. Wir stehen etwa drei Meter oberhalb des Meeres auf einer ockerfarbenen Düne, in einem...

Tag No. 90 – Frei und Wild

Tag No. 90 – Frei und Wild

Heute morgen heisst es auf dem Campingplatz Abschied nehmen. Wir wollen wieder frei und wild stehen. Doch vorher gilt es, noch alles zu laden, was geladen werden muss. Man glaubt gar nicht, was das so alles ist. IPhones, MacBooks, Akkus für die Drohne, Taschenlampe,...

Tag No. 89 – Auf- und Umräumen – SpaceCamper

Tag No. 89 – Auf- und Umräumen – SpaceCamper

In den letzten Tagen in Köln hörten wir häufiger Sätze wie diesen: „Ihr Glücklichen, ihr habt es gut, ab in den Süden, Sonne, Strand und Zweisamkeit." Das erinnert mich ein wenig an einen passenden Songtext:   "Raus aus dem Regen, ins Leben, ab in den Süden, der...

Tag No. 88 – Advent, Advent ein Lichtlein brennt…

Tag No. 88 – Advent, Advent ein Lichtlein brennt…

"...Erst eins, dann zwei,dann drei, dann vier,dann steht das Christkind vor der Tür." Jetzt beginnt sie wieder, die ach so besinnliche Weihnachtzeit. - Bekommt Ihr jetzt auch alle so nette digitale Adventskalender? Hier ein Beispiel: "...heute ist der 1. Advent, und...

Tag No. 86 – Alltag und Lebenskunst

Tag No. 86 – Alltag und Lebenskunst

"Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen." - Pearl S. Buck Facebook erinnert mich mal wieder daran, was ich ein Jahr zuvor getrieben habe. - Inzwischen liebe ich diese Erinnerungsfunktion. Beim Anblick der vorher - nachher Bilder...

Tag No. 84 – Zuhause und doch so fern …

Tag No. 84 – Zuhause und doch so fern …

Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich mit gemischten Gefühlen nach Hause komme. Köln, die Südstadt und vor allem unsere Wohnung sind für mich seit 2006 Heimathafen, zu Hause. Da steckt ganz viel Gefühl drin. Für mich war zu Hause immer Sicherheit, Geborgenheit,...

Tag No. 83 – Von Faro nach Kölle am Rhein

Tag No. 83 – Von Faro nach Kölle am Rhein

Es gibt Tage, die beginnen mit einer Tragödie. - Heute war unser Gas alle, so war unser morgendlicher Kaffee in Gefahr. Denn der Bus war so an einer Wand geparkt, dass ein Wechsel der Gasflasche zumindest heute nicht möglich gewesen wäre. Doch Camper helfen Campern....

Tag No. 82 – Abschied von der Algarve

Tag No. 82 – Abschied von der Algarve

Nachdem wir gestern Abend, für uns ganz alleine, auf dem Kliff den Sonnenuntergang genießen durften, hatten wir heute morgen das Glück, ebenfalls den Sonnenaufgang am selbigen Platz zu bewundern. - Es galt nur den Kopf, statt nach rechts, nach links zu wenden....

Tag No. 81 – Lighthouse2Lighthouse

Tag No. 81 – Lighthouse2Lighthouse

Sonntag, 24. November. - Nicht irgendein Sonntag. - Heute wäre der Geburtstag meines verstorbenen Herrn Papa.  „Du fehlst mir Dad“   Kennt ihr das, wenn man jung ist, möchte man unbedingt anders sein, als die eigenen Eltern. - Umso älter man wird, umso mehr...

Tag No. 80 – never stop playing – Praia da Luz

Tag No. 80 – never stop playing – Praia da Luz

Als wir gestern an unserem Spot ankommen, steht dort bereits ein T4, sowie ein kleiner Pkw. Die beiden Autos müssen kurz vor uns eingetroffen sein, da der endgültige Stellplatz offensichtlich noch nicht gewählt wurde. - Inzwischen habe ich mir angewöhnt, unsere neuen...

Tag No. 79 – reduce to the max – Praia do Burgau

Tag No. 79 – reduce to the max – Praia do Burgau

In der Nacht und bis in den Morgen hinein regnet es. - Doch das Wetter kann unsere Stimmung nicht trüben. Wir freuen uns sehr, wieder in die Freiheit entlassen zu werden. Wir bunkern noch Wasser, dabei lernen wir LillybennivanLife, ein junges Paar aus dem Landkreis...

Tag No. 78 – Tinder für Hector – Turiscampo Yelloh!

Tag No. 78 – Tinder für Hector – Turiscampo Yelloh!

Ist das der von den Portugiesen lang ersehnte Regen? - Auf jeden Fall hat es die ganze Nacht geregnet und auch über Tag scheint es an zu halten. - Da wir wieder Strom brauchen, haben wir uns gestern Abend noch schnell entschlossen doch noch einmal auf den "Camping...

Tag No. 75 – Eine zweite Chance… – Lagos Stadttour

Tag No. 75 – Eine zweite Chance… – Lagos Stadttour

Wir hatten ja schon überlegt, ob Lagos eine zweite Chance verdient. Heute war es soweit. Da wir uns einiges vorgenommen haben, steht der Wecker auf 7:00 Uhr. - So haben wir zumindest noch Zeit, vor dem Aufbruch einen Kaffee zu trinken. Doch zuerst geht es wieder unter...

Tag No. 74 – Flamingos – Caminho da Espargueira

Tag No. 74 – Flamingos – Caminho da Espargueira

Wir haben wunderbar geschlafen, die salzhaltige Luft hier draußen an der Lagune ist wunderbar erfrischend. Beim Blick aus dem Bulli meinen wir unseren Augen nicht zu trauen. Nicht nur, dass sich über Nacht die Landschaft verändert hat, zur Zeit herrscht Ebbe. Nein,...

Tag No. 73 – Banksy in Lagos …

Tag No. 73 – Banksy in Lagos …

Heute wollen wir uns ein wenig in Lagos umschauen. - Lagos galt einst als Hochburg für mutige Seefahrer. Von Lagos aus starteten, unter „Heinrich dem Seefahrer“ zahlreiche Schiffe in See, um die afrikanische Küste zu erforschen. Kapitän Gil Eanes wagte es 1433 über...

Tag No. 72 – Über den Wolken…

Tag No. 72 – Über den Wolken…

"...muss die Freiheit wohl grenzenlos sein" Ob die Freiheit da oben wirklich grenzenlos sei, blieb uns darunter verborgen. - Damit wir unsere und Hectors Batterien auftanken können, sind wir ja gestern Abend einen Campingplatz angefahren. Wir haben uns auch extra...

Tag No. 70 – Die Zahnarztfrau? – Ribat da Arrifana

Tag No. 70 – Die Zahnarztfrau? – Ribat da Arrifana

Nein, es ist nicht die Zahnarztfrau, sondern Torgit, die sich heute in meinem Surfponcho aus dem Bulli geschlichen hat. - Heute Nacht und bis heute Morgen regnet es stark. Der Wind hat über Nacht zugelegt. Das erleichtert das Duschen ungemein. Plötzlich hört der Regen...

Tag No. 69 – I can’t take my … – Praia da Fateixa

Tag No. 69 – I can’t take my … – Praia da Fateixa

Bevor wir gestern Abend das Licht gelöscht haben, gab es noch einen kurzen Besuch der Guarda Nacional Republicana. - Doch die Herren haben nur einmal nach dem Rechten geschaut. So konnten wir wohl behütet zu Bett gehen. - Es war eine gute Entscheidung, das Dach heute...

Tag No. 68 – Höha, schnella, weita…

Tag No. 68 – Höha, schnella, weita…

 ...Ich bin 'ne lebende Legende und wär schon längst in Rente - wenn ich nur jemanden fände der den Job machen könnte dieses Lied, des Rödelheim Hartreim Projekts und vor allem seine letzten Zeilen waren lange Zeit meine persönliche Hymne. Doch ist es das wirklich? -...

Tag No. 67 – Monchique ist kein Spielzeug

Tag No. 67 – Monchique ist kein Spielzeug

Aufwachen mit Blick auf das Meer: gar, gar göttlich. - Alles scheint heile geblieben. Zwischendurch hat uns die stürmische Nacht, den ein oder anderen Schrecken eingejagt. - Dennoch haben wir zwischendurch tief und fest geschlafen. Angeblich darf man hier nicht...

Tag No. 66 – Ich möchte … – auf nach São Teotónio

Tag No. 66 – Ich möchte … – auf nach São Teotónio

"...zurück auf die Straße - Möchte wieder singen, nicht schön sondern geil und laut - Denn Gold findet man bekanntlich im Dreck - Und Straßen sind aus Dreck gebaut"Marius - "Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz" war eine meiner ersten Schallplatten. - Meine Kneipen- und...

Tag No. 65 – Die Löffelliste – Zambujeira do Mar

Tag No. 65 – Die Löffelliste – Zambujeira do Mar

Wir befinden uns immer noch in Zambujeira do Mar. - Morgen wollen wir uns weiter gen Süden und somit Richtung Algarve, auf den Weg machen. - Wir schwanken, ob wir im Dezember auf die Kanaren, alternativ Marokko übersetzen sollen oder doch unsere ursprüngliche Planung...

Tag No. 64 – Ein schöner Tag … – Praia dos Alteirinhos

Tag No. 64 – Ein schöner Tag … – Praia dos Alteirinhos

"Ein schöner Tag! - Die Welt steht still, ein schöner Tag! Komm, Welt, lass dich umarmen, welch ein Tag!" Auch auf Reisen gibt es solche und solche Tage. Heute war ein solcher, ein solch prächtiger Tag, dass man die Welt wirklich am liebsten einfach umarmt hätte. -...

Tag No. 63 – Absturz!

Tag No. 63 – Absturz!

...eigentlich fing der Tag ganz gut an, eigentlich. Doch wie gesagt, der Anfang war gut. - Wir wurden von der Sonne geweckt, der Kaffee schmeckte, danach ein wenig Frühsport. Soweit alle in Ordnung. Danach eine Telko mit SpaceCamper in Darmstadt. Das war zwar...

Tag No. 62 – Schwarzwälder Kirsch

Tag No. 62 – Schwarzwälder Kirsch

Seit heute ist bei VW die Konfiguration für die T6.1 Caravelle zumindest soweit möglich, dass man sich einen Überblick verschaffen kann. Prompt meldet sich SpaceCamper zur Abstimmung unserer Konfiguration. - "Wir leben das" scheint bei den Jungs aus Darmstadt wirklich...

Tag No. 61 – Zwei Monate auf Tour

Tag No. 61 – Zwei Monate auf Tour

Heute Morgen meldet sich meine Mutter aus Good Old Germany. - Sie berichtet ein wenig aus der Heimat und erkundigt sich zu unserer Tour. - Ich erwähne, dass wir es zur Zeit sehr genießen, schöne Duschen auf diesem Campingplatz zu haben. Sie berichtet, dass sie es sich...

Tag No. 60 – Capri Sonne

Tag No. 60 – Capri Sonne

Heute Nacht war’s in der Region ein wenig stürmisch. Doch entgegen Torgit, habe ich vorzüglich geschlafen. Doch der Blick aus dem morgendlichen Fenster verspricht nichts Gutes. Es regnet mal wieder. Dann doch lieber erst einmal einen Blick auf die Wetter App....

Tag No. 59 – Zambujeira do Mar

Tag No. 59 – Zambujeira do Mar

Heute Morgen sind wir erholt aufgewacht. - Nach zwei Nächten, in denen wir schlecht geschlafen haben, ein wirklicher Luxus. Wir genießen unseren neuen Platz, der sich ganz am Ende des Campingplatzes befindet. Hier sind wir fast für uns allein. In der Nähe steht nur...

Tag No. 58 – Todos-os-Santos

Tag No. 58 – Todos-os-Santos

Auch in Portugal feiert man heute Allerheiligen. - Als alter Protestant lass ich mir erst einmal von Torgit, als Katholikin erklären, was es mit dem Allerheiligen so auf sich hat. - Es wird allen Heiligen und damit insbesondere der Märtyrer gedacht? - Das passt, denn...

Tag No. 55 – Lissabon

Tag No. 55 – Lissabon

Tag Nummer 55 eine Schnapszahl, kann ja heiter werden. Heute heißt es früh aufstehen, denn wir haben mit Volkswagen einen Termin abgestimmt. Unser defektes Rücklicht soll repariert werden. Auch wenn es morgens ein wenig hektisch wird, schaffen wir es rechtzeitig zu...

Tag No. 54 – floresta mística

Tag No. 54 – floresta mística

Als wir heute auf unser Lichtung am Santuário da Peninha aufwachen, wabern immer noch Nebelschwaden durch den Wald. Für uns ist dieser Ort nicht nur wegen seiner Kapelle, der Einsiedelei und dem grandiosen Ausblick einen Besuch wert. - Auch im Nebel hat der Wald...

Tag No. 53 – névoa de horror … – Sintra Gebirge

Tag No. 53 – névoa de horror … – Sintra Gebirge

...Nebel des Grauens? - Als wir aufwachen, ist die Welt um uns herum in wabernde Nebelschwaden gefangen. - Doch wir müssen ja nicht raus. Denn heute ist Sonntag: "Am siebten Tage sollst du ruhen." Obwohl wir uns sicherlich nicht als bibeltreu bezeichnen können, wollen...

Tag No. 52 – Cabo da Roca – Das Ende der Welt?

Tag No. 52 – Cabo da Roca – Das Ende der Welt?

...Sicher nicht, doch Cabo da Roca galt lange als das besagte Ende der Welt. Doch wir konnten vor Ort fest stellen, dass der Leuchtturm weder auf dem Kopf stand, noch das Meer an der Kante in's Bodenlose fällt. Die raue Landspitze, die den westlichsten Zipfel des...

Tag No. 50 – Geht es ohne Streit aus? – Colares

Tag No. 50 – Geht es ohne Streit aus? – Colares

Als die Kölner da ist, möchten sie direkt aufs Meer. Ich nutze die Gelegenheit und leihe mir ebenfalls ein Brett, um eine erste Einführung zu erhalten. Ich liebe das Meer, doch liebe ich auch das Surfen? Ich weiß es nicht, das Wasser ist unruhig. Doch auf dem Riff...

Tag No. 49 – wonder forever? – Ericeira

Tag No. 49 – wonder forever? – Ericeira

"The sea, once it casts its spell, holds one in its net of wonder forever." – Jacques Cousteau  Bereits am frühen Morgen, werden wir von der aufgehenden Sonne geweckt. Was wir noch nicht wissen, unser heutiger Tag, steht unter dem Motto surfen. - Gestern Abend stand...

Tag No. 48 – Praia da Areia Branca und Baía dos Coxos

Tag No. 48 – Praia da Areia Branca und Baía dos Coxos

Heute weckt uns endlich mal wieder die Sonne. Einfach schön! Wir packen alles zusammen, trinken noch einen Kaffee und starten los. Es gibt kein konkretes Ziel. Morgen wollen wir in Sintra eine Freundin treffen. Doch für heute soll es nur ein wenig die Küste in...

Tag No. 46 und 47 – Óbidos und Peniche

Tag No. 46 und 47 – Óbidos und Peniche

Der gestrige Tag, war ein sehr relaxter Tag. Da es sowieso die meiste Zeit geregnet hat, haben wir uns einfach mal im und um den Bulli herum aufgehalten. Sicherlich hört sich das im Blog immer so an, als ob Reisen bedeutet, zur Ruhe zu kommen, bzw. zu faulenzen. - Das...

Tag No. 45 – Nazaré – The Big Wave Surfer Hotspot

Tag No. 45 – Nazaré – The Big Wave Surfer Hotspot

Wir haben mal wieder genug vom Regen und verabschieden uns aus Porto. Gegen Mittag ist alles verstaut und wir fahren Richtung Nazaré. Da für Nazaré Sonne angesagt ist, beschließen wir die Autobahn A14 zu nutzen. Die Fahrt über die A1 wäre zeitlich fast identisch...

Tag No. 44 – Feel Good – in Porto

Tag No. 44 – Feel Good – in Porto

Tag No. 44 - Inzwischen sind wir mehr als sechs Wochen auf Tour. Obwohl ich meine bisherige Tätigkeit bereits Ende Juni beendet habe, habe ich erst den Beginn der Reise als eigentlichen Cut realisiert. Doch bisher war es irgendwie immer noch ein verlängerter Urlaub....

Tag No. 43 – Porto im Regen

Tag No. 43 – Porto im Regen

Porto ist bei Sonnenschein sicherlich eine wunderschöne Stadt. Doch heute wollen wir testen, ob die Stadt auch bei Regen überzeugen kann? - Als wir auf der Ponte de D. Luís stehen, hat uns Porto bereits in seinen Bann gezogen. Der Ausblick auf und von der rund 60 m...

Tag No. 42 – ISTAS’ GARDEN – Vila Nova de Gaia

Tag No. 42 – ISTAS’ GARDEN – Vila Nova de Gaia

Nach Regen und Kälte der vergangenen Tage, haben wir uns doch ein wenig nach Luxus gesehnt. Deshalb haben wir uns gestern auf den Weg in Richtung Porto gemacht. Istas‘ Garden ist ein privater, kleiner Familiencampingplatz. Die Homepage, des 8 km von Porto entfernten...

Tag No. 41 – Jeder Tag ist ein guter Tag …

Tag No. 41 – Jeder Tag ist ein guter Tag …

...um am Leben zu sein, egal ob die Sonne scheint. - Shmi Skywalker aus Star Wars in Episode I Uwe, Wahl Berliner und nicht nur wertvoller Freund, sondern auch Berater in allen Lebenslagen, hat mir ein Feedback zu unserem Blog erteilt. - Frei zitiert: „Immer nur...

Tag No. 39 – Erst die Arbeit …

Tag No. 39 – Erst die Arbeit …

...dann das Vergnügen. Auch fern der Heimat holt uns die Arbeit zwischendurch ein. - Zuhause in Köln ist ein wenig Post aufgelaufen. Deshalb legen wir einen Arbeitstag ein. Vor allem, freut mich ein Brief der Rentenversicherung über eine anberaumte Prüfung. - Die...

Tag No. 37 – A day in the park

Tag No. 37 – A day in the park

Wir haben beschlossen, einen weiteren Tag in "unserem" Park zu verweilen. - Was gibt es da schon zu berichten? Vielleicht, noch ein, zwei Hinweise zu diesem Campingplatz: In der Nähe scheint ein Flughafen zu sein. So hört man ab und zu ein Flugzeug landen,...

Tag No. 36 – Tag im Park – Oleiros

Tag No. 36 – Tag im Park – Oleiros

Obwohl es über die Nacht hinweg geregnet hat, verspricht der heutige Tag Sonne. - So sehen es zumindest die Wetterfrösche. Doch diese sind sich mal wieder uneins. Jetzt haben wir nicht nur zwei verschiedene Wetter Apps, sondern auch noch zwei verschiedenen Auskünfte....

Tag No. 35 – bereue niemals … – Santa María de Luanco

Tag No. 35 – bereue niemals … – Santa María de Luanco

Heute Morgen scheint die Sonne. - Doch schon für die Mittagsstunden ist Regen angesagt. - Also gilt es alles trocken zu verstauen. - Als Belohnung gönnen wir uns eine kleine Spazierfahrt mit den Fahrrädern. - Wir beschließen noch einmal gemeinsam die angrenzende,...

Tag No. 34 – Was will man mehr???- Candás – Asturien

Tag No. 34 – Was will man mehr???- Candás – Asturien

Die ganze Nacht über konnten wir hören, wie die Wellen an die Klippe schlagen. - Den Sonnenaufgang  vom Bett aus zu betrachten ist Luxus oder? - Wir frühstücken wieder mit Blick auf die Bucht. - Es dauert heute seine Zeit, die Eindrücke des gestrigen Tages in Worte zu...

Tag No. 33 – Auf dem Jakobsweg – Oviedo

Tag No. 33 – Auf dem Jakobsweg – Oviedo

Wie bereits die Tage davor, werden wir vom Regen geweckt. Heute ist es ein sanftes prasseln. - Da für den gesamten Tag keine Besserung angesagt ist, beschließen wir es den Zugvögeln gleich zu tun und weiter zu ziehen. - So nehmen wir Abschied von San Vicente de la...

Tag No. 32 – Tag am Meer – San Vicente de la Barquera

Tag No. 32 – Tag am Meer – San Vicente de la Barquera

"Es gibt nichts zu verbessern - Nichts was noch besser wär' - Außer dir im Jetzt und Hier - Und dem Tag am Meer" - Fanta 4 Das Wetter ist heute zwar nicht prall, aber deutlich besser als gestern. Immer wieder blinzelt zwischendurch die Sonne raus und wir spannen aus ....

Tag No. 30 – Zwischenfazit – Ermita de la Virgen del Mar

Tag No. 30 – Zwischenfazit – Ermita de la Virgen del Mar

Heute sind wir einen Monat auf Tour. Wir haben drei Länder bereist: Niederlande, Belgien und Frankreich. Insbesondere in der Normandie und der Bretagne haben wir viel Zeit verbracht. Doch gefühlt war es immer noch zu wenig Zeit. Allein in der Bretagne hätten wir...

Tag No. 29 – Die Welt geht unter … Kantabrien

Tag No. 29 – Die Welt geht unter … Kantabrien

... so könnte man, nach dieser Nacht, meinen. - Kaum lagen wir in der Koje, braute sich draußen ein Unwetter zusammen. Der Wind wurde immer kräftiger und brachte zuerst Regen, dann Sturzbäche mit sich. Der Wind heulte mehr und mehr, das Dachzelt, unseres Hector...

Tag No. 28 – Guggenheim- Bilbao

Tag No. 28 – Guggenheim- Bilbao

Wow, was für eine Nacht, das Thema Rechner hat mich noch viele Stunden begleitet. Vor allem die spanische Tastatur. Z und Y vertauscht, ü, ö und vor allem mein geliebtes ä nicht vorhanden. Auch unser schönes deutsche ß nicht zu finden. Alles sicher nur eine Frage der...

Tag No. 27 – … und es kam schlimmer – Bilbao

Tag No. 27 – … und es kam schlimmer – Bilbao

Kennt ihr solche Tage, du denkst es kann nicht schlimmer werden und ja, natürlich es kam schlimmer. Dabei hatte der Tag eigentlich gut angefangen. Doch eigentlich ist halt wie die kleine Schwester von Schei... Ihr wisst was ich meine? Doch unserer heutiger Blog soll...

Tag No. 25 – Donostia-San Sebastián

Tag No. 25 – Donostia-San Sebastián

Wie geplant machten wir heute einen Ausflug nach Donostia-San Sebastián. Unser erstes Ziel, der Apple Shop. Doch dieser hat leider keine Werkstatt. So flanieren wir erst einmal durch die umliegenden Einkaufsstraßen. Gut, dass Hdctor kein weiteres Übergepäck mehr...

Tag No. 22 – Médoc – Vom Winde verweht – Dune du Pilat

Tag No. 22 – Médoc – Vom Winde verweht – Dune du Pilat

Der heutige Tag begrüßt uns mit etwas Sonne. Aus einem Caravan klingen Western-Songs zu uns rüber. Da es für uns wieder Aufsatteln heißt, passt die genau zum Thema. Wir packen zügig, denn wir wollen pünktlich an der Fähre sein, um nach Lamarque überzusetzen. Für den...

Tag No. 21 – Citadelle de Blaye – Zitadelle von Blaye

Tag No. 21 – Citadelle de Blaye – Zitadelle von Blaye

Der heutige Tag startet etwas abrupt. Das Heulen einer Alarmanlage reißt uns aus dem Schlaf. - Unsere? Nein, sondern ein Camper, welcher ein wenig abseits steht. - Als zum zweiten Mal der Alarm schrillt, springe ich, nur mit einem Bettlacken bekleidet, aus dem Bus um...

Tag No. 20 – hop on hop of – La Bernerie-en-Retz

Tag No. 20 – hop on hop of – La Bernerie-en-Retz

Unser Stellplatz Camping La Goélette hat zwar keine Animation, keinen Supermarkt und auch die "Sanitaires" sind einfach, dafür aber sauber. - Doch der Ausblick aus dem Bus ist dafür umso gefälliger. Direkter Blick, aus dem "Wohnzimmerfenster" auf die See, welche im...

Tag No. 19 – Nantes – Naoned

Tag No. 19 – Nantes – Naoned

Über Nacht hat es stark geregnet. Was unten im Bulli romantisch ist, wirkt oben wie ein Orkan. - Doch gegen Morgen lässt der Regen nach. - Wir schleichen uns leise auf den Campingplatz, um erst einmal zu duschen und auf dem Rückweg zwei Croissant zu kaufen. Dann gibt...

Tag No. 18 – Für immer, heißt für immer.

Tag No. 18 – Für immer, heißt für immer.

Wache mitten in der Nacht auf, liegt es daran, dass Torgit so unruhig schläft? Diese, wie in den letzten Nächten, geistern mir Liedtexte im Kopf herum. - Von Tag zu Tag singt das Niveau. - Vorgestern noch Marius, mit Freiheit: "Alle, die von Freiheit träumen,...

Tag No. 16 – Der Zahn der Zeit … – Taladerc’h

Tag No. 16 – Der Zahn der Zeit … – Taladerc’h

Wir starten mit der Sonne, heut ist „nur“ eine kurze Tour geplant. Doch wir haben auf den letzten Touren gelernt, auch kurze Touren können in der Bretagne lang werden. - Eines ist uns bereits heute gewiss, wir kommen wieder. Die Bretagne braucht Zeit, viel Zeit. Wer...

Tag No. 15 – Waschtag – Port du Fret

Tag No. 15 – Waschtag – Port du Fret

Heute wollten wir es eigentlich ruhiger angehen lassen und einfach mal nichts machen. - Doch dann haben wir angefangen Wäsche zu waschen, alles zu lüften, die defekte Küchenschublade zu reparieren, Wäscheleinen zu spannen, Wäsche zu trocknen und zuletzt noch ein...

Tag No. 12 – Pinguine in der Bretagne? – Cap Fréhel

Tag No. 12 – Pinguine in der Bretagne? – Cap Fréhel

In den letzten Tagen haben wir uns natürlich auch den ein oder anderen Blog angesehen und mussten dabei feststellen, dass vor allem Profis unterwegs sind. Entweder Fotografen, Medienspezialisten oder Texter. Mit all dem können wir nicht konkurrieren. - Müssen wir Gott...

Tag No. 11 – Sunny Side up – Pointe de Grouin

Tag No. 11 – Sunny Side up – Pointe de Grouin

Endlich ist sie da, die lang erwartete Sonne. - Wir verlassen Camping Grouin und diesen Ausblick. Als nächstes wollen wir den Pointe de Grouin erkunden. Bereits einige hundert Meter hinter dem Campingplatz befindet sich ein Parkplatz. Von hier gelangt man einen...

Tag No. 9 – turquoise et vert – le Balcon de la Baie

Tag No. 9 – turquoise et vert – le Balcon de la Baie

Das Wetter ist heute deutlich durchwachsen. Kurze Regenschauer und Sonne wechseln sich ab. Dann erst mal ein gesundes Frühstück: Wir nutzen den Tag unseren Blog an den Start zu bringen, über „Wir über uns“ zu philosophieren, Sport und Yoga, Lesen, Essen und einfach in...

Tag No. 7 – Die Welt steht Kopf – Omaha Beach

Tag No. 7 – Die Welt steht Kopf – Omaha Beach

Am siebten Tag soll man ruhen. – Wir lassen es heute zwar ruhig angehen, nutzen die Zeit jedoch gleichzeitig um klar Schiff zu machen. Es wird alles gelüftet, Wäsche wird gewaschen, (hierbei bewährt sich unsere Wäscheleine. - Foto folgt!), Reifendruck und Öl wird...

Vom Fluß zum Meer – Tocqueville-sur-Eu

Vom Fluß zum Meer – Tocqueville-sur-Eu

Unsere heutige Route führt uns zuerst entlang der Bresle, sowie diverser kleiner Seen bei Mers-les-Bains ans Meer zurück. Ab dann fahren wir parallel zur Steilküste: Le Tréport, Criel-sur-Mer, Tocqueville-sur-Eu, Hier verlassen wir die Straße und fahren über einen...

Tag No. 5 – Der Tag erwacht …

Tag No. 5 – Der Tag erwacht …

Morgens wecken uns diverse Hähne und schnatternde Enten. - Natur kann so grausam sein. Wie jeden Tag geht es für Matratzen und Bettzeug an die frische Luft. Der Bulli sieht dann immer ein wenig komisch aus. Obwohl ich (Marc) noch nie in meinem Leben Tetris gespielt...

Cap Blanc-Nez

Cap Blanc-Nez

Für uns geht es weiter die Küste entlang. Erstes Ziel ist die 10 Kilometer westlich von Calais liegenden Steilklippen des Cap Blanc-Nez. Das 134 Meter hohe Cap, ist nicht nur die nördlichste Steilklippe Frankreichs, sondern garantiert ebenfalls einen Blick auf Dover....

Tag No. 4 – Nur die Liebe zählt … – Fort Lapin

Tag No. 4 – Nur die Liebe zählt … – Fort Lapin

Hector trifft seinen ersten T1.  - Und es ergeht ihm frei nach Ringelnatz: „Da war die Liebe in ihm erweckt. Er wollte ihn wiederküssen, da hat er verreisen müssen. So liebte er ihn vergebens. Das ist die Tragik des Lebens!“ Das ... es sich hierbei scheinbar um ein...

Tag No. 3 – Capri-Sun

Tag No. 3 – Capri-Sun

Am Strand und in den Dünen von Breskens Spazierengehen und die Strand“häusgen“ betrachten. – Erholung pur. - Danach beschließen wir den Zugvögeln weiter gen Süden zu folgen und machen uns auf den Weg nach Calais. Obwohl wir der Küste durch Flandern folgen, lassen wir...

Beachhouse 25 – Breskens

Beachhouse 25 – Breskens

Unser nächster Stepp führt uns an den Beach, in Breskens. Seit Jahren einer unserer Hotspots an diesem Küstenstreifen. Unsere Favoriten: „Tapasschotel de Luxe“, alternativ die Spare Ribs (für alle Fleischliebhaber), bzw. „Tapas uit de Zee“ für alle Vegetarier. Eine...

Tag No. 2 – Zeeland

Tag No. 2 – Zeeland

Diese niederländische Provinz ist nicht nur für Menschen aus dem Ruhrpott eine der ersten Adressen an der holländischen See. Für uns war es mal wieder ein Blick in die Vergangenheit. Unabhängig voneinander haben wir hier viel Zeit verbracht. Am Brouwersdam, wo sich...

Minicamping Roos

Minicamping Roos

In Oostvorne halten wir bei Peter en Tude van de Polder. Schnell ist ein heimeliges Fleckchen an der Pferdekoppel gefunden. (Sauber, freundlich, unkompliziert und somit sehr zu empfehlen.) Erkenntnis des Tages: Vertraue Deinem Herzen, statt dem Reiseführer.

315° zur Küste – Den Haag

315° zur Küste – Den Haag

Getreu unserem Motto – 315Grad- nehmen wir nun Kurs auf De Pier Strandweg, in Den Haag. Die berühmte Pier in Scheveningen gilt als eine echte Ikone der niederländischen Küste und ist angeblich der populärsten Strand von ganz Holland. - Warum waren wir dann noch nicht...

Dock5

Dock5

Unser erster Stopp: Dock5 am Dürener Badesee. In der Nähe der A4, zwischen Köln und Aachen gelegen ist dieser Wasserski- und Wakepark eine coole Location. Dock5 - Der Name ist Programm: Die Umkleiden in alten Überseecontainern bringen das Gefühl der Küste an den See....

Tag No. 1 – go North West – 315Grad

Tag No. 1 – go North West – 315Grad

„Mer losse d'r Dom en Kölle, denn do jehööt hä hin. Wat sull di dann woanders, dat hätt doch keine Senn“ - Dennoch fällt es uns schwer, unseren geliebten Dom zurück zu lassen. Deshalb beschließen wir zum Abschied noch einen letzten Kaffee am Rhein zu trinken. Bevor es...

Tag No. 12 – Abschied nehmen

Tag No. 12 – Abschied nehmen

Den letzten Tag unseres Urlaubes genießen wir noch voller Entspannung. Morgen wollen wir den Heimweg antreten. Wir schwimmen und paddeln den ganzen Tag. Zwischendurch genießen wir noch ein wenig die Sonne. Doch selbige neigt sich gefühlt schneller dem Horizont, als an...

Tag No. 11 – Insel Krk

Tag No. 11 – Insel Krk

Als wir Abends mit der Fähre in Valbiska auf der Insel Krk ankommen, gilt es zügig einen Platz für die Nacht zu finden. Hat man uns doch vor Wildcampen auf den Inseln gewarnt.  So schlagen wir uns zügig zum Camping Glavotok, im gleichnamigen Ort Glavotok an der...

Tag No. 10 – Insel Rab – Des Königs neue Kleider

Tag No. 10 – Insel Rab – Des Königs neue Kleider

Die Hunde von  Rab Nach zwei sonnigen Tagen im Šimuni Camping Village auf der Insel Pag, machen wir uns auf, die nächste Insel zu erkunden, es geht nach Rab. Hierhin führt uns ein Umweg über das Festland, es gibt keine direkte Verbindung zwischen den Inseln. Zuerst...

Tag No. 8 und 9 – Insel Pag

Tag No. 8 und 9 – Insel Pag

Heute treibt es uns von den Krka Wasserfällen wieder Richtung Zadar. Jedoch nur in die Richtung, denn zuletzt lassen wir Zadar zu unserer Linken liegen, um nach Pag zu gelangen. Obwohl es sich bei Pag um eine Insel handelt, verbindet im Süden die Pak Brücke, Paški...

Tag No. 7 – Krka Wasserfälle

Tag No. 7 – Krka Wasserfälle

Wir haben uns heute einen Wecker gestellt, mit dem Vorsatz die erste Fähre in den Nationalpark zu nehmen. Wir möchten vor den Touristenströmen dort ankommen Doch als wir am Kassengebäude ankommen, sind wir leider ein paar Minuten zu spät. Torgit behauptet die Fähre...

Tag No. 6 – Zadar – Die Klänge des Meeres

Tag No. 6 – Zadar – Die Klänge des Meeres

Obwohl ich seit ca. 45 Jahren nicht mehr in der Altstadt von Zadar war, habe ich immer noch die Bilder mit Ständen eines Bazars im Kopf, wie man solche heute nur noch im Orient findet. Überall wurden Teppiche und Taschen aus einer Art Teppich feilgeboten. Knoblauch...

Tag No. 5 – Punta Skala

Tag No. 5 – Punta Skala

Wir genießen den Tag am Meer. Unser SUP wird ausgepackt und zu Wasser gelassen. Die See liegt so ruhig da, dass unser Brett, welches eigentlich nicht fürs Meer gedacht ist, sich dennoch bewährt. - Doch am Nachmittag ist etwas besonderes angedacht. Wir wollen mit dem...

Tag No. 4 – Auf dem Weg nach Petrčane

Tag No. 4 – Auf dem Weg nach Petrčane

Heute wollen wir in die Nähe von Zadar, genauer nach Petrčane. Dieses liegt ungefähr 10 Kilometer nördlich von Zadar. Ich habe den Ort als kleines,  damals noch jugoslawisches Fischerdorf in Erinnerung. Als kleiner Junge habe ich hier mein erstes Spanferkel gegessen....

Tag No. 2 und 3 – Die Balkanroute

Tag No. 2 und 3 – Die Balkanroute

Als wir am Morgen aufwachen, ist die Ursache des nächtlichen Dröhnens schnell gefunden. Es ist auch kein Dröhnen, es sind auch keine Turbinen, wie gedacht ... - Wir haben unser Nachtquartier einfach direkt neben einem rauschenden Wildwasser-Fluss aufgeschlagen....

Tag No. 1 – Zurück in die Zukunft

Tag No. 1 – Zurück in die Zukunft

Vorwort: Das schöne am digitalen Zeitalter ist, dass man auch mal zurückspulen kann. So wie damals, als ich auf dem Bauch vor meinem Kassettenrekorder lag und, stop, zurückspulen. - Gab es ja schon im analogen Zeitalter. Also wieder zurückspulen, auf den ersten Tag...