CCC – Camper Cleanup Campaign

“Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht.”

– Marie Freifrau Ebner von Eschenbach

CCC – Camper Cleanup Campaign – Ocean CleanUp  – River CleanUp – Beach CleanUp – CAMPaign for free

CCC – Camper Cleanup Campaign – Ocean CleanUp – River CleanUp – Beach CleanUp – CAMPaign for free

🇩🇪 🇦🇹🇨🇭Camper Cleanup CAMPaign - Was ist das? 🇬🇧 🇺🇸 🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿 Camper Cleanup CAMPaign - What is it? 🇪🇸 🇲🇽 🇬🇹 🇸🇻 🇭🇳 🇨🇷 🇵🇦 Camper Cleanup CAMPaign - ¿Qué es? 🇵🇹 🇧🇷 🇲🇿 Camper Cleanup CAMPaign - O que é? 🇮🇹 🇨🇭 Camper Cleanup CAMPaign - Che cos'è? 🇳🇱 🇧🇪🇦🇼🇨🇼🇸🇽 Camper Cleanup...

Ocean-, Beach- und River Clean Up

Unsere CCC-Camper Cleanup Campaign möchte Campern das Thema Umweltbewusstsein, Klimawandel und Nachhaltigkeit nahebringen. Diese Themen betreffen jeden von uns und besonders beim Reisen fällt es oftmals schwer, auf seinen ökologischen Fußabdruck zu achten. Jedoch ist es häufig so leicht, etwas Gutes zu tun und jeder kann seinen Teil zur Verbesserung der Umwelt beitragen. Unser Motto ist: Ihr müsst aufhören, Euch zu beschweren und die Aufgabe an andere zu übergeben und Euch stattdessen selbst an der Verbesserung der Umwelt beteiligen. Gerade auf Reisen haben wir viel Zeit. Zeit zu entspannen, Zeit nachzudenken, aber auch Zeit Gutes zu tun. Jeder hat mindestens 10 Minuten Zeit ein bisschen Müll aufzusammeln, damit die schönen Orte, auch für nachfolgende Generationen, noch möglichst schön und nicht komplett zugemüllt sind. Außerdem rufen wir dazu auf, dass jeder sein Cleanup postet, um als gutes Vorbild voran zu gehen und andere anzuspornen und zu motivieren, selbst aktiv zu werden.

 

Umweltbewusstseins-Studie

Mehr Menschen als je zuvor finden Klimaschutz wichtig und achten mehr auf ihren ökologischen Fußabdruck. Sie sehen Politiker in der Verantwortung, aber auch sich selbst. 64% der Deutschen finden, dass Umwelt- und Klimaschutz eine sehr wichtige Angelegenheit ist, die es gemeinsam zu bewältigen gilt. Das sind 11% mehr als im Jahr 2016. Diese Informationen legt die Studie „Umweltbewusstsein in Deutschland 2018“ dar.

 

Der Ökologische Fußabdruck

Die Definition des ökologischen Fußabdrucks lautet: biologische, produktive Fläche auf der Erde, die notwendig ist, um den Lebensstil und Lebensstandard eines Menschen, dauerhaft zu ermöglichen. Er wird als Nachhaltigkeitsindikator bezeichnet. Der ökologische Fußabdruck in Deutschland 2019 ist sehr hoch, denn es würden drei Erden benötigt werden, wenn die Weltbevölkerung so leben würde wie Deutschlands Bevölkerung.

 

Umweltbewusst Reisen

Viele Menschen entscheiden sich bewusst für das Reisen mit dem Camper, da dies umweltbewusster ist, als das Reisen mit einem Flugzeug und sie der Natur näher sein und sie dadurch aktiv erleben können. Doch gerade dann fällt einem die enorme Umweltverschmutzung mehr auf, als wenn man seinen Urlaub in einer Ferienanlage verbringt. Viele Camper suchen das Abenteuer, unberührte Orte und wollen fernab von den Touristenattraktionen sein. Jedoch ist es dabei wichtig, dass diese Orte auch so unberührt bleiben, wie sie sind und jeder seinen Müll wieder mitnimmt. Das ist vor allem für unsere Reise ein wesentlicher Bestandteil.

 

Klimawandel: Ist es schon zu spät?

Die Fragen „Wie umweltbewusst bin ich eigentlich?“, „Wie viel Zeit bleibt uns noch?“, „Wie viel Hitze verträgt die Erde?“ gewinnen zunehmend an Bedeutung. Der Punkt ist, wir können die Zeit nicht zurückdrehen, wir können die Schäden, die der Klimawandel auf unserer Welt hinterlassen hat, nicht mehr rückgängig machen, aber wir können gemeinsam alles tun, um die Zukunft zu verbessern. Zu sagen, es betrifft einen nicht oder man möchte mit dieser Thematik nichts zu tun haben, ist ein Fehler! Es betrifft alle von uns, deshalb ist es auch wichtig, dass wir alle gemeinsam handeln. Jeder muss bei sich selbst anfangen und sein Konsumverhalten und seinen Lebensstil überdenken. Wie der Dalai-Lama so schön sagte: „Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für diese Welt wünschst.“

 

Unser Konsumverhalten beeinflusst das Klima

Unser Konsumverhalten hat einen großen Einfluss auf den Klimawandel. Jeder hat die Wahl, was er konsumiert, aus welchen Ländern er konsumiert und wie viel er konsumiert. Gerade Verpackung & Versand aus fernen Ländern schaden der Umwelt enorm. Auch der Import von Lebensmitteln, Kleidung etc. trägt zur Erderwärmung bei. Ein großer Schritt in Richtung Besserung wäre, darauf zu achten, lokale Produkte zu konsumieren. Außerdem sollten wir bewusster konsumieren. Wir sollten darüber nachdenken, ob wir dieses Kleidungsstück nun wirklich brauchen, denn das meiste brauchen wir eben nicht. Gerade wir Westeuropäer leben so dermaßen im Überfluss, dass es und nicht schaden würde, etwas weniger zu konsumieren.